Marbach Coaching  & Hypnose Dresden

Home Coaching Hypnose Referenzen Über mich Kontakt

Impressum Datenschutzerklärung

Per E-Mail senden Drucken Auf Facebook teilen
Coaching & Hypnose Dresden
Referenzen
Jens Marbach Coach & Hypnotiseur

…Durch meine Erfahrung und nun auch Überzeugung begab ich mich vor kurzem noch einmal zu Herrn Marbach, diesmal habe ich mich dem Nikotinentzug gestellt. Rauchen ist nun nach nur zwei Hypnosesitzungen  kein Thema mehr für mich. Meine Lebensqualität ist deutlich gestiegen. Ich fühle mich fitter und gesünder.

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Herrn Marbach bedanken. Er war so zu sagen Rettung in letzter Sekunde. …          mehr


Wie funktioniert Hypnose?

Im Vorgespräch lerne ich Sie und das Anliegen Ihres Besuches kennen. Dadurch erhalte ich die Informationen, die ich später in der Hypnose für maßgenau zugeschnittene, hilfreiche Suggestionen verwenden werde. Ein Teil der gewünschten Veränderungen führen wir bereits vor der Trance herbei. Hypnose stammt von dem griechischen Wort hypnos ab, dies bedeutet wörtlich übersetzt Schlaf. Die Trance ist aber eher ein Zustand des Halbschlafes (das EEG mißt dann  Alpha-Wellen, wie beim Einschla­fen).

Hypnotische Trance ist ein Zustand wohliger Entspannung. Ihr Zeitgefühl geht verloren, die Umwelt wird immer unwichtiger aber Ihr Geist ist sehr klar und konzentriert. Es ist ein ganz natürlicher Zustand Ihres Geistes, der sich völlig entspannen lässt

In der Hypnoseeinlei­tung führe ich Sie sanft in eine angenehme Trance. Ihr Bewusstsein ist in Hypnose tief entspannt, aber auch in Trance verfügen Sie stets noch über Ihren eigenen Willen. Während Ihr Bewusstsein in Trance zu Ruhe kommt, konzentriert sich Ihr Unterbewusstsein nur auf mich und meine Worte. Die in dieser Phase aus­gesprochenen Suggestionen verankern sich im Unbewussten und bewirken dort die angestrebten Veränderungen. Dank der Hypnose habe ich so die Möglichkeit, bei Ihnen auf direktem Wege positive Veränderungen in Gang zu bringen, ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

 

Bin ich in Hypnose willenlos?

Nein! Ihr Unterbewusstsein beschützt Sie und wird nur die Suggestionen an­nehmen, die Ihnen förderlich sind. Ansonsten würde der Rapport (Kontakt zum Hypnotiseur) abbrechen und Sie würden sich selbst aus der Trance holen. Hierbei möchte ich mich von der Showhypnose eindeutig abgrenzen. Es geht nicht darum, andere zu belustigen, sondern einzig und allein um Ihr Anliegen, Ihr Wohlbefinden.


Spreche ich über Dinge, die ich eigentlich lieber für mich behalten möch­te?

Nein. Ihre Geheimnisse bleiben bei Ihnen, was Sie nicht verraten möchten, spre­chen Sie auch in Trance nicht aus.


Mache ich in der Hypnose alles, was man mir sagt?

Nein. Während der Hypnose sind alle Ihre Sinne aktiv, und deshalb werden Sie nichts tun, was gegen Ihre Überzeugungen und Werte verstößt.


Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Prinzipiell ist jeder Mensch hypnotisierbar, er muss es nur selbst für sich zulassen. Allerdings ist die Trancetiefe, die man erreichen kann, bei jedem sehr unterschiedlich und nicht jeder nimmt die Suggestionen an.

Kontraindiziert ist Hypnose bei bestimmten Krankheitsbildern wie z.B. ausgeprägten Psy­chosen, Epilepsie, geistiger Behinderung, schweren Herz- und Kreislauferkrankun­gen, Persönlichkeitsstörungen oder anderen schweren psychischen Erkrankungen.


Wieviel Hypnosesitzungen sind nötig?

Veränderungen mit Hypnose sind leicht und lassen sich schnell vollziehen, meist genügen zwei oder drei Sitzungen um eine Lösung zu ermöglichen, die erste Sit­zung mit dem Vorgespräch und der ersten Trance führt schon zur gewünschten Veränderung, in den weiteren Sitzungen wird das Thema vertieft und damit lang­fristig verankert.

Welche möglichen Anwendungen für Hypnose gibt es?


Mögliche Anwendungen für Hypnose sind: